Bad Liebenzell - Ausflugsziel bei Baiersbronn

Die Stadt Bad Liebenzell gehört zum Landkreis Calw im Nordschwarzwald und hat rund 9.300 Einwohner. Die Kernstadt erstreckt sich entlang des Flüsschens Nagold im idyllischen Nagoldtal, umgeben von bewaldeten Hügeln von ca. 600 m Höhe; der höchste Punkt der Gemarkung Bad Liebenzell (687 m) ist beim Teilort Maisenbach-Zainen zu finden. Bad Liebenzell ist Heilbad und staatlich anerkannter Luftkurort, auch der Teilort Bad Liebenzell-Monakam der rund 55 km von Baiersbronn entfernt gelegenen Stadt hat das Prädikat "Luftkurort" erhalten.

      

Sehenswürdigkeiten in Bad Liebenzell

» Burg Liebenzell
» Kurhaus Bad Liebenzell
» Kurpark Bad Liebenzell
» Missionsmuseum
» Paracelsus Therme
» Stadtkirche St. Blasius

Burg Liebenzell in Bad LiebenzellDie erste urkundliche Erwähnung der Gemeinde fällt ins Jahr 1091. Damals war allerdings nicht von "Liebenzell", sondern von "Chele" die Rede; 1130 hieß der Ort dann schon "Zelle". Liebenzell war erst im Besitz des Klosters Hirsau, dann gehörte es verschiedenen regionalen Adelsfamilien, nämlich den Pfalzgrafen von Calw und den Grafen von Eberstein. Durch Verkauf gelangte Liebenzell 1273 an das Land Baden, bei dem es bis 1604 verblieb und von dem es auch 1388 die Stadtrechte erhielt. Baden verkaufte Liebenzell im Jahr 1604 an Württemberg. Zu dieser Zeit war schon lange das heilkräftige Mineralwasser von Liebenzell bekannt. Badekuren in Liebenzell sind bereits seit 1403 bezeugt. Die lange Kurtradition von Liebenzell wurde 1926 endlich durch die Verleihung des Titels "Bad" belohnt. 1954 erbauten die Bad Liebenzeller ein neues repräsentatives Kurhaus, 1964 bis 1968 wurde die Paracelsus-Therme errichtet, die 2011/12 grundlegend renoviert worden ist.

Missionsberg in Bad LiebenzellAus der Stadt Bad Liebenzell und ihrer neueren Geschichte ist eine Institution nicht wegzudenken: die Liebenzeller Mission. Die Missionsgesellschaft, gegründet von dem Theologen Heinrich Coerper (1863 - 1936), hat ihren Sitz seit 1902 in Bad Liebenzell. Liebenzeller Missionare wirken bis heute in vielen Ländern. 1933 entstand der Liebenzeller Gemeinschaftsverband aus der Missionsgesellschaft heraus, der heute vor allem in Südwestdeutschland aktiv ist. "Die Liebenzeller", wie sie üblicherweise genannt werden, gehören in der Regel der evangelischen Kirche an, bieten aber eigene Jugendgruppen und Veranstaltungen an. Die Zentrale von Mission und Gemeinschaftsverband befindet sich auf dem "Missionsberg", einem Hügel westlich der Innenstadt von Bad Liebenzell. Ein Spaziergang auf den "Missionsberg" lohnt sich, denn dort haben die Missionare ein sehenswertes Missionsmuseum eingerichtet, und das "Missionshaus", ein großes Fachwerkgebäude, bildet ein schönes Fotomotiv.

In der Kernstadt ist vor allem die evangelische Stadtkirche St. Blasius sehenswert. Ihr Turm stammt aus dem 17. Jahrhundert, ebenso wie die Sonnenuhr. Das Kirchenschiff wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts im neugotischen Stil errichtet. Auf dem Schlossberg über der Stadt thront die Burg Liebenzell, deren 32 m hoher Bergfried bestiegen werden kann. Die Geschichte der Burg geht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Heute sind dort eine Jugendbegegnungsstätte und ein Restaurant eingerichtet. Wer sich für Kirchengeschichte interessiert, könnte im Teilort Möttlingen das Blumhardt-Museum besuchen. Das Museum wurde zu Ehren des Pfarrers Johann Christoph Blumhardt gegründet.

Für sportliche und gesundheitsbewusste Gäste hat der Kurort Bad Liebenzell einiges zu bieten. Die Paracelsus-Therme mit ihren Thermalschwimmbecken (in der Halle und im Freien), ihrer Saunalandschaft und ihren Wellness-Angeboten ist sicherlich vor allem für Erwachsene attraktiv. Familien mit Kindern könnten das Freibad der Kurstadt besuchen, das über einen Wildwasserkanal und eine Riesenrutschbahn verfügt. Für die jüngsten Besucher bietet das Freibad ein großes Kinderbecken mit kleinen Rutschbahnen, Spielgeräten und Wasserpilz. Es macht auch Spaß, durch den Kurpark von Bad Liebenzell zu bummeln. Ein Teil des Parks ist als idyllischer "Apothekergarten" mit rund 160 Heilpflanzen gestaltet. Und durch den Kurpark führt ein interessanter Planetenlehrpfad. Freunde des Golfsports können ihr Hobby auf dem 18-Loch-Platz des Golfclubs Bad Liebenzell ausüben, der in malerischer Umgebung im Monbachtal liegt.


Weiterführende Informationen und Quellen

Nachfolgend finden Sie einige Quellen, in denen Sie vertiefende Infos über Bad Liebenzell finden können:

..................................................................................................................................................... Infos & Quellen
 

Stadt Bad Liebenzell
Offizielle Website der Stadt
www.bad-liebenzell.de

..................................................................................................................................................... Anzeigen



Impressum | Datenschutz